Die Herztöne des Kindes können in der Regel ab der 12. Schwangerschaftswoche gehört werden. Abhängig von der Entwicklung des Babys kann man diese aber auch schon in der 10. Schwangerschaftswoche hören - oder sogar erst in der 14.Woche. Sie werden auf jeden Fall wie Musik in deinen Ohren klingen.




So funktioniert's
Für die Aufnahme der Herztöne stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Aufgrund der verschiedenen Qualitäten der Soundfiles empfehlen wir dir eine Aufzeichnung des Cardiotokogramms (CTG). Damit haben wir bisher die besten Ergebnisse erzielt. Während des Schreibens eines CTG des Babys kannst du oder dein Partner dies einfach mit einem Handy aufnehmen/filmen. CTG-Untersuchungen sind für werdende Mütter üblicherweise kostenfrei.

Alternativ gibt es Ultraschallgeräte, wie das "Angelsound JPF-100-Set". Dieses verfügt über die nötigen Ausgänge um mithilfe eines Aufnahmeprogramms, Diktiergeräts oder MP3-Players den Sound aufzunehmen.

Nicht ganz so empfehlenswert
Auf dem Markt gibt es Applikationen für das Smartphone, mit welchen man die Herztöne aufnehmen kann. Diese sind in der Regel sehr günstig, können aber unter Umständen unbrauchbare Sound-Files erzeugen.

Wir checken das für dich
Solltest du die Aufnahme mit Hilfe eines Ultraschallgerätes / Applikation gemacht haben, werden wir uns die Soundfiles anhören und dich darüber informieren, ob die Qualität für eine Bearbeitung ausreichend ist, gerne schon bevor du die Bestellung abschickst.

Videos
Solltest du uns aus technischen Gründen nur ein Video senden können, dann sende uns einfach das Video zu. Sollte das Datenvolumen deines Mail-Anbieters nicht genügen, kannst du auf Anbieter wie wetransfer.com ausweichen.


Wenn du Hilfe benötigst, wende dich gerne an uns.